„Dankgottesdienst für Menschen mit Demenz“

-Geborgen in Gottes Hand -

Dankgottesdienst für Menschen mit Demenz

Im Alten- und Pflegeheim Marienhaus werden neben täglich angebotenen, integrativen Gottesdiensten auch hl. Messen für Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen gefeiert.

Am Donnerstag, den 10.10.2019 nahmen ausschließlich Bewohnerinnen und Bewohner, die an einer Demenz erkrankt sind, an einem Dankgottesdienst zum Thema „Erntedank“ teil. Zu diesem Nachmittag waren auch die Angehörigen herzlich eingeladen gemeinsam „Danke“ zu sagen. Im Anschluss wurde in gemütlicher Runde zusammen Kaffee getrunken und Rosinenbrot gegessen.

Menschen mit Demenz haben ein großes Gespür für Atmosphäre - besonders für Spiritualität. Denn obwohl "Demenz" wörtlich "ohne Geist" bedeutet, scheint der Heilige Geist an dieser Stelle besonders aktiv und lebendig zu wirken.

Durch das Abspielen von Glockengeläut auf einer CD war erkennbar, dass einige Bewohner/innen schon beim Eintreten in die hauseigene Kapelle aufmerksam und ruhiger wurden.

Die persönliche Begrüßung und auch die Verabschiedung brachte für die Teilnehmer ein Gefühl der Wertschätzung und des Aufgehobenseins.

Durch die anschließende Kaffeetafel und das gemeinsame Singen  wurde der Nachmittag zu einem sehr schönen Erlebnis.

Ein herzliches Dankeschön geht an alle Beteiligten, für diesen geselligen Nachmittag, insbesondere an Frau Petra Klene, Gemeindereferentin der Paulusgemeinde, die mit uns diesen Dankgottesdienst gefeiert hat.