Gedenkgottesdienst im Marienhaus.

Wortgottesdienst für die Verstorbenen Bewohnerinnen und Bewohner

„Sind wir nun mit Christus gestorben, so glauben wir, dass wir auch mit ihm leben werden“ (Röm 6,8)  -  Unter diesem Leitgedanken fand am Sonntag, den 17.11.2019  der Gedenkgottesdienst für die verstorbenen Bewohnerinnen und Bewohner in der Kapelle des Marienhauses statt. Dazu wurden die Angehörigen im Vorfeld  vom Heimleiter Herrn Sabelhaus eingeladen. Gestaltet wurde der Gedenkgottesdienst von dem Arbeitskreis „Palliativ“ des Marienhauses.

Wir entzünden eine Kerze für jeden unserer Verstorbenen.

Sie soll uns Zeichen dafür sein, dass Christus das Licht der Welt ist.

Wir brauchen Licht für unsere Augen, damit wir sehen, wo wir dem Anderen helfen können.

Wir brauchen Dein Licht für unser Herz, damit wir gut sein können.

Wir brauchen Dein Licht für unser ganzes Leben, damit wir den Weg zum Vater finden.

Die Kerze soll uns immer wieder daran erinnern:

 Du bist das Licht der Welt.

Im Anschluss erfolgte an alle geladenen Gäste die herzliche Einladung zu einer gemeinsamen Kaffeetafel.

Die Gäste konnten die Kerze ihres verstorbenen Angehörigen als Erinnerung an diesen Gedenkgottesdienst mit nach Hause nehmen.

Die Kapelle im Marienhaus